Raskell Falkenwind

Rang: Guiskard (Hochkrieger)   

Clan: Widukin           
Sippe: Grünfänge

Krafttier: Falke
Handwerk: Jäger und Lederer
Berufung im Swajut: Gunrik (Kriegsmeister)
bevorzugte Waffen: Speer & Schild, Schwerter, Kurzbogen

Schildträger: Thormod & Finja

 

Halb Rauriker, halb Wildelf, wanderte Raskell, der "schnelle Beschützer" (germ.), einige Jahre zwischen den Welten seiner Eltern: 

Raskells Mutter ist eine Wildelfe aus den Wäldern des Nordwestens, sein Vater ein Krieger vom benachbartem Clan der Widukin. Seine Kindheit und Jugend verbrachte er dabei größtenteils unter den Wildelfen. Sein Kampfgeist und Mut, das Erbe seines Vaters, verhalfen ihm dabei zu besonderer Ehre: Raskell wurde - seiner Halbblütigkeit zum Trotz - in die Reihen der mythischen Klingentänzer berufen und in deren Lehren unterwiesen.


Nach dieser Zeit unter den Wildelfen entschied sich Raskell, seines Vaters Welt kennenzulernen und sein keltisches Ich zu erkunden. Er zog zunächst als Waldläufer durch die Lande, bevor er das Heimatdorf seines Vaters in Sippenland der Grünfänge erreichte. Dort lernte er die Sitten und Gebräuche der Kelten kennen und schätzen und wurde in die Sippengemeinschaft aufgenommen. Dabei erhielt er auch seinen jetzigen Namen: Raskell.

Bald darauf lernte er Brix kennen. Als dieser eine Kriegerschar (Swajut) ausrief, schloss sich Raskell dem Banner an und wurde von Brix zum Heermeister des Swajuts auserkoren. Nach Brix`Rücktritt ist nunmehr Raskell der Gunrik, der Anführer des Swajuts.


Raskells Krafttier ist der Falke, dem Scharfsinn, Weitsicht und Schnelligkeit zugeschrieben werden. Gleichsam gilt der Falke als schneller und unerbittlicher Jäger.

(gespielt von: Alex)

 

                 Raskell_Wolfshatz_Falkensteyn2.jpg

 

 

Powered by CMSimple_XH | Template by CMSimple_XH | (X)html | css | Bildquellen: Bildburg.de | Login