Clan und Hag Widukin


Krafttier: WolfWidukin-Clanbanner.jpg
Element: Erde
Patron: Smertullus (festlandkeltischer Jagdgott)
Aspekte: Gemeinschaft, Jagd, Natur
Clanfarbe: grün
Erkennungsmerkmal: weißer Querstreifen (Kalk) im Gesicht
Siedlungsgebiet: nordwestliche Wälder
Archetyp: Pikten/Kelten

Derzeitige Anführerin: Ragin Grünfang, Hagrik der Widukin und Erster Guiskard der Grünfang-Sippe


Die Widukin, die "Kinder des Waldes" (germ,.), leben in den ausgedehnten Waldgebieten im Nordwesten von Hag Raurik, nahe der Grenze zu den Gebieten der Elfen, mit denen sie seit jeher in friedlicher Nachbarschaft leben leben und mit denen sie die Verbundenheit zur Natur gemein haben. Die Gemeinschaft hat bei den Widukin einen besonders großen Stellenwert - wie bei den in Rudeln lebenden Wölfen, weshalb dies auch ihr Clantier ist.

Der typische Widukin trägt leichte Lederkleidung; als Rüstung legen die Krieger vom Wolfsclan zumeist nur Lederschutz an; nicht selten stürzen sich die Widukin auch mit entblöstem Oberkörper in die Schlacht.
Die Widukin stellen die besten Waldläufer, Jäger und Bogenschützen unter den Raurikern. Der Kurzbogen sowie der Speer sind daher, neben dem Schwert, die Waffen ihrer Wahl.

Die drei Sippen der Widukin sind:

Grimmzahn: Diese Sippe der Widukin liegt der Hauptsiedlung Raurikor am nächsten. Sie gelten als typische Vertreter der "Waldkinder", auf die alles zu ihrem Clan Beschriebene zutrifft.

Nebelwolf: Die "Nebelwölfe" siedeln zurückgezogen weit im Nordwesten Hag Rauriks, nahe dem mystischen Nebelmeer. Sie gelten als eigen und wenig kontaktfreudig.

Grünfänge: Ihre Heimat liegt weiter nördlich, nahe den Wäldern der Elben, mit denen sie Kontakte und bisweilen auch Handel pflegen.


Das Element der Widukin ist die Erde, ihre Clanfarbe Grün. Typisches Merkmal ihrer Bemalung ist der weißgekalkte Querstreifen übers Gesicht. Der Clan ehrt Smertullus, den jagenden Gott, als seinen Patron. Dessen Priesterschaft wird durch Schamanen verkörpert, welche die Urkraft der Erde nutzen und wilde Jagd-Rituale abhalten. Unter den Tilrun (germ. die geheimes Wissenden) finden sich Kräuterkundige, die ihre Kenntnis von  Heilpflanzen und allerlei wundersamen Gewächse

Powered by CMSimple_XH | Template by CMSimple_XH | (X)html | css | Bildquellen: Bildburg.de | Login